...

Wissen versus Erfahrung

Published by Stefan Rath on

Was ist Wissen?

Einerseits Fachinformation die man auswendig lernen und sich merken kann. So könnte das Wissen, dass die Herdplatte heiß ist wenn das rote Lämpchen leuchtet, entweder einen Schmerz ersparen oder auf anschauliche Weise auf Korrektheit überprüft werden… Soweit so gut.

Wissen kann aber auch auf mysteriöse Weise aus Erfahrung geboren werden, weit jenseits jeder Fachinformation. Man weiß, wie man ein Auto fährt und das auf eine Weise, die Informationen aus einem Fachbuch einem nicht hätten vermitteln können. Man weiß, wie es ist, verliebt zu sein und kein Gedicht der Welt hätte es einem erklären können.

Erfahrungswissen ist faszinierend und es wirkt beinahe so, als wären Menschen mit viel Erfahrung umfassender, hätten ein größeres inneres Volumen, würden Entscheidungen und Kenntnisse aus einem für andere noch verschlossenen Bereich beziehen können und hätten überhaupt kein Problem damit zu erkennen, wann in der Praxis 1+1=2 ist und wann eben auch mal nicht.

Erfahrungswissen braucht aber eben Erfahrung und ich finde man sollte nicht verschweigen, dass Erfahrung auch prägt, sehr sogar! Erfahrungen sind nämlich an Gefühle gekoppelt und Gefühle erleben wir als unsere Realität. Diese Realität kann sich teils völlig von der Wirklichkeit unterscheiden.

Wissen und Erfahrung

So mag es sein, dass manche davon sprechen, gerne mehr Geld zu haben, in Wahrheit aber nur frei von ihren Gefühlen der Angst und des Mangels sein wollen und ihnen dabei das bereits erlernte Fachwissen, dass Geld ja Fülle und Sicherheit sei (naja), hilft diesen Wunsch klar zu formulieren. Meiner Meinung nach stecken hinter vielen klaren Aussagen und Behauptungen in Wahrheit emotionale Prägungen, in manchen Fällen sogar fast ausschließlich.

Wie Erfahrung Wissen beeinflusst

Hier glaube ich eine wichtige Lernaufgabe zu sehen… Mir scheint, es ist gar nicht so leicht, zwischen Wissen aus Erfahrung und der Prägung durch eine Erfahrung zu unterscheiden. Wenn ein Mensch viele problematische Beziehungen hinter sich hat, dann verfügt er nun womöglich über echtes Erfahrungswissen darüber, wie man es nicht machen sollte… Womöglich aber verfügt er darüber auch nicht und anstelle dessen nur über geballten Schmerz und Enttäuschung, die er dann als vermeintliches Erfahrungswissen missversteht und somit mit einer dicken rosa Brille das Thema Beziehung abwertet.

Wie verbreitet ist dieses Verwechseln von Erfahrungsgefühl und Erfahrungswissen?

Ich weiß es natürlich nicht, gebe aber zu, wenn ich die großen weltlichen Themen der letzten Jahre betrachte und beobachte, wie doch viele so genau zu wissen meinten wie es sich tatsächlich verhielt, wie alle doch so klar wussten wer der Böse ist, was wahr ist, was fake, was linkes, rechts, oben, unten, gut, schlecht und warum sie doch so eindeutig Recht hatten und es doch so offenkundig sei und man andere doch daher mit legitim moralischem Recht abwerten dürfe, dann vermute ich fast, dass es sehr verbreitet war und ist. Mich würde es jedenfalls nicht verwundern, kenne ich doch aus eigener, schmerzlicher Erfahrung die Macht und Wucht alter Prägungen die sich unbewusst ins eigene Blickfeld drängen um den Anspruch zu erheben, gefälligst wahr, anerkannt und wichtig zu sein.

Echtes Erfahrungswissen macht demütig, es öffnet das Herz, es bewirkt, dass man staunend das Haupt vor dem Wunder des Lebens neigt gleich einem Kind vorm Weihnachtsbaum. Schmerzhafte Erfahrungen aber verschließen das Herz, motivieren zum Kampf ums Rechthaben, meinen in der Vernichtung der anderen Meinung die eigene wahr zu machen und sich so von der Angst zu erlösen, die wie ein Echo aus dem vergessenen Keller der Vergangenheit kriecht.

 

Ja, verschlossene Herzen sind meist laut, offene eher still.

Doch hier endet die Geschichte noch nicht, denn ein weiteres, wichtiges Phänomen kommt hinzu:

Können Erfahrungen unsere Realität verändern?

In gängigen Bereichen wie Metaphysik oder Spiritualität wird schon lange darüber diskutiert, dass ein durch Meinungen und Erfahrungen geprägter Beobachter die beobachtete Wirklichkeit zu (s)einer subjektiven Realität verfälscht und diese zu manifestieren neigt.

Sein konditionierter Geist wird mehr und mehr ausschließlich nach Beweisen für seine eigene Prägung suchen, Gegenteiliges tendenziell ausblenden und selektiv schließlich eine Bestätigung für die eigene, voreingenommene Meinung finden wollen.

Wer irgendwann in seinem eigenen Leben erkennt, dass er selbst über das was er als Prägung zu wissen glaubt seine Lebensrealität erschafft, dann wird Rechthaben wollen zu einer eher heiklen Sache, auf die er gerne verzichtet.

 

Wenn wir selbst unsere Realität erschaffen, dann sollten wir wählen woran wir glauben wollen. Wir sollten uns klar werden, was wirklich Erfahrungswissen in uns ist und was nur Erfahrungsschmerz, wir sollten unsere Ziele und Prioritäten klären und vor Allem, sollten wir anderen mit dem liebevollen Respekt begegnen, den sie als Seelen die sich auch den Stürmen des Menschseins ausgesetzt haben, verdienen. Wir sitzen nämlich alle in diesem Boot.

Wenn man sich in diesem Respekt übt, dann erkennt man schnell, dass ein Mensch der laut seine Meinung verteidigt oder durchsetzen möchte, in Wahrheit über all den Schmerz seiner Vergangenheit erzählt.

Vielleicht sollten wir also lieber mal wieder weinen oder schreien wie früher als Kind, es liegt etwas so Erhabenes in dieser Ehrlichkeit.

Wenn unsere Herzen dann offen und ohne Schmerz sind, wollen und müssen wir nicht mehr recht haben und genau deshalb werden wir wahrhaft wissend sein!

Wenn Fach- und Erfahrungswissen gemeinsam heilen, dann ist es Weisheit!

Categories: MindSetSpiritualität

NEU ‼️ Money-MindSet

Jetzt Aufzeichnung erhalten!

KOSTENFREIES ThetaHealing® Infowebinar

Jetzt unverbindlich anmelden!

Mehr erfahren

Nächstes ThetaHealing® Einsteigerwebinar

Fr-So. 24-26.05.2024

Mehr erfahren

ThetaHealing® Du und die Schöpfung

Di-Do. 04-06.06.2024

Mehr erfahren

Erreiche Deine Ziele – Persönliches Mentoring

Kostenfreies Erstgespräch!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner Seraphinite AcceleratorOptimized by Seraphinite Accelerator
Turns on site high speed to be attractive for people and search engines.